Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Begleitung und Beratung
für unheilbar Kranke, Angehörige
und trauernde Menschen


Mehr Zeit, mehr Pflege, mehr Leben



Ziele des Projekts "Zeitintensive Betreuung im Pflegeheim - ZiB"

  • Verbesserung der Versorgung von schwer kranken, sterbenden Menschen im Pflegeheim
  • Vernetzung der teilnehmenden Pflegeeinrichtungen mit weiteren Versorgungsstrukturen
  • Vermeidung von unnötigen Krankenhauseinweisungen
  • Wertschätzung des Engagements der Pflegekräfte

Radio-Podcast in der BR Mediathek aufrufen
Zeit für Sterbende im Pflegeheim



So hilft Zeitintensive Betreuung (ZiB)



GRUNDPFLEGE
Durch die Pflegeversicherung wird nur eine begrenzte Menge Pflegezeit bezahlt. Wir sind da, wenn würdevolle Pflege länger braucht.

NAHRUNGSAUFNAHME
Wenn Menschen täglich schwächer werden, erfordert die Nahrungsaufnahme viel Zeit. Wir nehmen uns diese Zeit.

PATIENTENVERFÜGUNG
Wir beraten zur gesundheitlichen Versorgungsplanung.

GESPRÄCHE MIT PATIENTEN
Menschen in der letzten Lebensphase brauchen einen kompetenten Gesprächspartner, um belastende Fragen zu klären und sich nicht alleine zu fühlen.

ANGEHÖRIGEN- UND FAMILIENGESPRÄCHE
Menschen im Umfeld von Schwerkranken und Sterbenden haben einen hohen Informationsbedarf. Gemeinsame Gespräche können helfen, die schwere Zeit zu bewältigen.

PERSÖNLICHE WÜNSCHE
Wir unterstützen dabei Wünsche zu erfüllen, die viel Zeit kosten.

SITZWACHEN
Wir bleiben bei Bedarf für mehrere Stunden oder eine ganze Nacht am Bett, um Beschwerden individuell zu lindern und Sicherheit zu geben.

KOORDINATION VON HILFE UND UNTERSTÜTZUNG
Wir koordinieren die an der Versorgung Beteiligten.



Eine Idee zieht Kreise - wir in der Region Nürnberg machen mit



Nun kommt die Idee der "Zeitintensiven Betreuung im Pflegeheim" auch in unsere Region. Koordiniert vom Hospiz-Team Nürnberg e. V. setzen drei Pflegeheime in Nürnberg das Konzept ab 1. Februar 2019 ein Jahr lang um. Die beteiligten Pflegeheime und der Hospizverein als lokaler Projektträger arbeiten Hand in Hand.

Die beteiligten Pflegeheime mit je zwei Pflegefachkräften in Nürnberg sind: